Hochsensibilität

Hochsensibilität, auch bekannt unter Hochsensitivität, ist keine Krankheit, sondern ein Wesenszug.
Ich persönlich verwende den Begriff Hochsensitivität lieber, da es weniger negativ behaftet ist und in eine positive Richtung lenkt.
Hochsensitive Menschen haben nämlich mit einigen Herausforderungen im Alltag zu kämpfen und sind meistens erstmal überfordert, wenn Sie davon erfahren.

20-35 % der Menschen gelten als hochsensitiv. Dabei geht es um die vertiefte Reizverarbeitung im Gehirn, was bedeutet, dass intensiver wahrgenommen wird. Es wird jedoch auch unterschieden zwischen: Niedrigsensibel, mittelsensibel und hochsensibel. Schließlich wird davon ausgegangen, dass Hochsensitivität vererbt wird oder es eine Rolle gespielt hat, wie das frühe Umfeld der Kindheit die Sensibilität beeinflusst hat.

Ich bin selbst hochsensitiv und beschäftige mich seit Jahren mit dieser Thematik. Als ich davon erfahren habe, hätte ich mir jemanden an die Seite gewünscht, um Strategien zu erlernen, damit positiv umgehen zu können. Da ich mich genau in Sie und Ihr Kind hineinversetzen kann, möchte ich Sie auf Ihrem Weg begleiten, um die Hochsensitivität als Geschenk ansehen zu können.

https://www.hochsensibilitaet-netzwerk.com/